Wenn man auf die Renne fährt, muss man erstaunlich viel Kram mitnehmen. Um an alles zu denken, hab ich mir dieses Jahr eine Packliste gemacht um diese abarbeiten zu können und nichts zu vergessen.

Nach den drei Terminen ist diese glaube recht vollständig, jedenfalls für mich! Was nehmt ihr noch so mit?

  • T-Shirts
  • Socken
  • Unterhosen
  • Pullover
  • dicke Jacke
  • dicke Mütze
  • Regenjacke
  • lange Hose
  • kurze Hose
  • leichte Schuhe
  • Fahrunterwäsche
  • Kissen
  • Schlafsack
  • GoPro+Ladekabel+SD-Card+Adapter+Saugnapf
  • Notebook+Netzteil
  • Handtuch
  • Zahnbürste+Zahnpasta
  • Badelatschen
  • Sonnenhut
  • USB Netzteil (2 Stück)
  • Motorradschluessel
  • Zelt
  • Luftmatratze
  • Luma Pumpe
  • Partyzeltgestänge
  • Partyzeltplane
  • Stuhl
  • Hocker
  • Steckdosenleiste
  • Benzinkanister
  • zweites Visier
  • Montageständer
  • Ohrstöpsel
  • Spanngurte
  • Stromverlängerung
  • Lampe
  • Sonnencreme
  • Reifenwärmer
  • Helm
  • Handschuhe
  • Lederkombi
  • Stiefel
  • Rampe
  • Maulschlüssel
  • Kabelbinder
  • Schraubenkasten
  • Drehmomentschlüssel
  • Ratschen/Nusskasten
  • Bitkasten
  • Klebeband
  • Ersatzhebeleien
  • Reifenluftdruckmesser
  • Seitenverkleidung
  • Zangen
  • Schrauberhandschuhe
  • Kettenspanner
  • Federbeinspanner
  • Kettenspray
  • WD-40
  • Bremsenreiniger
  • Lappen

Flattr this!

Aktuell ziehe ich ja mit meiner Werkstatt um. Von einem eigentlich nicht dafür gedachten ca. 30qm Büro im berliner Norden in eine ca. 80qm Werkstatt im Wedding.

Die Location ist echt der Knaller und das wir die bekommen haben war dann doch ein gutes Stück Glück.

Viel von meinem Kram hab ich schon rübergeschleppt, beinahe alles hat noch nicht seinen Platz gefunden. War jetzt erstmal im Urlaub, am Wochenende in Groß Dölln auf der Piste und nächste Woche habe ich hoffentlich Zeit da klar Schiff zu machen!

Werkstattblick

Wir sind in dem Fall meine Wenigkeit und noch ein netter Mitschrauber und auch Ducatifahrer. Wir suchen allerdings noch jemanden dritten der in die Runde passt, denn man kann zwar 80qm bequem zu zwei vollmüllen, aber lieber wäre uns jemand der auch Bock auf Schrauben hat.

Falls Du also interesse hast, melde dich bei mir! Der Platz zwischen den beiden Säulen wartet dann vielleicht schon auf dich! ;)

Flattr this!

Jetzt ist es schon quasi zwei Tage her das ich vom Kurvenrausch – Cafe Racer Gold Cup am Spreewaldring zurück bin und ich habe noch nix dazu geschrieben! Sauerei!

Ich werd jetzt aber auch nicht dazu kommen großartig etwas zu schreiben, nur soviel: Es hat wieder total viel Spass gemacht! Jede Menge alte und neue Gesichter, alle ungefähr genauso Motorradvertrahlt wie man selbst!

Fahrtechnisch hab ich wieder jede Menge dazu gelernt. Dieses Mal bin ich ohne Instruktor gefahren, denn dass hatte ich ja beim Termin letztes Jahr schon viel gemacht, dieses Jahr wollte ich mal ohne fahren. Habe mich den ersten Tag in der normalen Freifahrer Gruppe getummelt und überholen geübt und wurde dann dazu angehalten vielleicht doch mal in die schnelle Gruppe zu wechseln. Ich muss sagen, das passte besser und so werde ich das für Groß Dölln in drei Wochen beibehalten. Konnte tiefe 1:4Xer Zeiten fahren, find ich gut!

Die Monster hat sich wirklich gut geschlagen, der Umbau auf Stummel hat mir ordentlich was gebracht, auch wenn ich an ihrer genauen Ausrichtung noch Feintunen muss. Mein Umbau auf Voll- bzw. Halbverkleidung der Monster kam gut bei den anderen Teilnehmern an, ich bin gespannt wie die Bilder aussehen werden! Ein paar konnte ich schon vor Ort anschauen und muss sagen, geil! Der Aufwand war es auf jedenfall wert! :D

Der Cup war auch der Knaller, selbst wenn ich nicht mitgefahren bin! LeMans Start ist eine lustige Sache, hab dabei das Motorrad eines Instruktors gehalten, der dann leider mit technischem Defekt ausgeschieden ist. Aber es ging dabei ja nix! :)

Verloren hab ich übrigens nur drei Schrauben von der Tachohalterung und der Akku war am Anreiseabend leer, ansonsten hat alles funktioniert wie es sollte und gehalten!

Die K3 die ich zum ersten mal gefahren bin in Verbindung mit Reifenwärmern waren auch eine tolle Sache. Grip gleich beim rausfahren und klebten ordentlich! Die Reifen können defintiv noch mehr als ich.

Die Videos der GoPro muss ich aber noch schneiden, dann gibts davon hier auch ein paar. Das kann noch ein bisschen dauern, denn neben dem jetzt anstehenden Urlaub und dem schon wieder herrannahenden nächsten Termin hat es sich noch ergeben das ich mit meiner Werkstatt umziehe! Raus aus meinem ca. 30qm Büro und der eigenbrötlerei, rein in eine 80qm Garage mit min. einem Mitschrauber. Heisst: den ganzen Kram umziehen! Das wird die nächsten Wochen meine Freizeit mehr oder weniger komplett auffressen, aber ich denke es lohnt sich!

Update: Nu gibts Bilder von der Monster auf dem STC! Danke dafür an die Jungs und Mädels ums Kurvenrausch-Team welche die Bilder gemacht haben!

Flattr this!

Morgen gegen 10 Uhr darf ich den Hänger irgendwo im Süden Berlins abholen, dann damit wieder zu mir in den Norden fahren um ihn zu bepacken und damit wieder nach Süden zu fahren, bis zum STC.

Gestern und Heute habe ich mit D. zusammen Reifen gewechselt. Ich hab mich jetzt doch dazu entschlossen nicht den S20 noch fertig zu fahren, sondern mir den K3 draufgezogen. Der Herr D. hat sich auf seine VFR1200 neue Pilot Road 4 aufgezogen, die originale Werksbereifung die knapp 12.000 km gehalten hat war ordentlich fertig, vor allem der Vorderreifen hatte ordentlich Kanten eingefahren!

Heute nun hab ich Inventarliste geschrieben und schon mal bisschen Kram zusammengepackt, die Liste ist länglich und beinhaltet schon ohne Essen über 40 Punkte. Was man immer alles für einen Scheiss mitschleppt! Aber besser als dann doof dazustehen.

Packberg

Schönerweise sind viele der Berliner heute Nachmittag und Abend aus der Stadt gefahren um das lange Wochenende mit Brückentag irgendwo zu verbringen. Ich hoffe also auf leere Straßen morgen!

Flattr this!

Aktuell passiert soviel (Arbeit, Kind dauernd krank etc.pp.), dass ich nicht richtig zum bloggen komme. Da gibts dann meist nur updates via twitter.

Aber ich versuche mal hier ein bisschen was zusammenzufassen.

Ich bin inzwischen mal eine 30 minütige Testfahrt mit quasi dem Stummelsetup für die Rennstrecke über die Autobahn gefahren, leider im Nieselregen. Das Ergebnis ist, auf der Rennstrecke könnte das geil werden, für die Landstraße ist mir das nix! Da baue ich wieder den SBK Lenker für dran. Auch hab ich bei der Testfahrt festgestellt das man beim Bremsen doch arg nach vorne rutscht auf dem Sitz, ich hab mir jetzt Stompgrip Pads für den Tank besorgt, muss diese allerdings noch aufkleben.

IMG_20140410_143817

Was ich auch ausprobiert habe ist das Ducati DDA Modul was ich glaube schon letztes Jahr fürn Appel undn Ei auf eBay geschossen habe. Da wollte ich auf der Rennstrecke auch mal bisschen Datalogging machen. Aber zum wirklichen auswerten der gesammelten Daten der kurzen Testfahrt bin ich auch noch nicht gekommen.

Bevor ich wieder auf SBK Lenker umgebaut habe, hab ich mal die obere Gabelbrücke gegen die der Monster S4 getauscht, passt 1a und der Umbau ist nicht so kompliziert wie gedacht.

Dann hab ich noch aus dem duc-forum von jemandem die Bikiniverkleidung für die 900SS gekauft und mal Testweise an meinen Umbau angeschraubt. Ein wenig nackter ist das so auf jedenfall. So cool wie die Vollverkleidung finde ich es aber nicht. Werde das aber eventuell als fallback soweit fertig machen. Falls es auf der Rennstrecke Probleme mit der Vollverkleidung gibt, kann ich sehr schnell tauschen.

Um dann auch mal Bewegtbildaufnahmen von den Rennstreckenbesuchen machen zu können, hat sich bei mir eine GoPro Hero3+ Black Edition nebst eines praktischen Saughalters von RAM eingefunden. Zum Glück teile ich mir die GoPro mit einem Verwandten der die zum Tauchen benutzen will, sonst wäre der Preis echt elend! Ich hab schon ein paar Perspektiven und Befestigungen am stehenden Motorrad ausprobiert und da könnten ganz lustige Aufnahmen entstehen. Mal sehen.

Achja, den Anhänger habe ich vorhin für alle drei Termine reservieren lassen. Für den ersten am 29.-31.05. am STC ist das auch schon bestätigt. Und nein ich habe nicht bei dem komischen Typen mit der Abmahnungsandrohung reserviert. ;)
Wenn alles klappt (Frau auf Reisen, Kind bei den Großeltern) werd ich es auch tatsächlich Ende April noch auf eine Motorradtour schaffen für ca. 3 Tage. Wo es hin geht? Ich habe keine Ahnung, muss ich mir noch ausdenken! :D

Flattr this!

Ich hab mich inzwischen nun dazu entschieden den ursprünglichen Plan mit der Vollverkleidung der SS weiterzugehen und vor allem zuende zu bringen.

Und so langsam nimmt es Form an! Auch wenn mir B&G heute ausversehen das falsche Sturzpad geliefert hat, das bisher auf der rechten Seite verbaute ist zu lang um die Vollverkleidung anzubringen, bin ich ein Stück weiter gekommen.

Ich bin aktuell dabei Halter für die Seitenverkleidungsteile zu basteln und es wird eine Low-Tech/Low-Budget Lösung aus ein bisschen Winkeleisen und zwei Rohrschellen. Bisschen Redneck also irgendwie. Aber ich las mal im ducatiforum.co.uk ein sehr schönes Zitat:

The world is your oyster with race bodywork, there is always a way to make it fit

Und so seh ich das auch.

Was auf der Liste jetzt noch fehlt ist ein wenig an der rechten Verkleidung zu sägen damit der Sammler vom Krümmer passt und Hitzeschutzfolie verkleben nicht vergessen! Dann will ich die Blinkergläser eigentlich noch Rot lackieren, einmal mit der RAL3002 Spraydose. Aktuell sind sie schwarz überklebt.
Achja und dann fehlt noch Gabelbrücke gegen die der Monster S4 tauschen oder den Klemmbock von der originalen Abschrauben, sowie einen Halter für den Tacho dengeln. Wird auch eher eine Redneck Lösung fürche ich.

Ganz oben auf meiner Liste steht aber was komplett anderes, den Saustall hier aufräumen!
Es sieht hier echt aus wie Sau, das kreative Chaos hat sich überall hin ausgebreitet und man kaum noch treten. Ich weiss ich brauch das so zum arbeiten, war bei mir schon immer so und eigentlich ist es immer ein gutes Zeichen wenn mir dann das Chaos auf den Geist geht und ich es aufräumen will. Das sagt mir das ich einen Meilenstein erreicht habe und der Rest der Aufgaben klar vor mir liegen. Ich hoffe das stimmt diesesmal auch. :)

Flattr this!

Heute ging es Schlag auf Schlag. Kaum hatte ich die Formulare für Twins Only in Oschersleben ausgefüllt und abgeschickt, da meldete sich Micha vom Kurvenrausch mit den Anmeldeformularen für die beiden Kurvenrausch Veranstaltungen.

Also hab ich kurzerhand diese auch noch ausgefüllt und abgeschickt. Ich war wohl der erste Anmelder damit! :D

Jedenfalls ist damit 2014 fertig gebucht (sofern das mit Twins Only klappt), denn ich hatte mir für 2014 vorgenommen mindestens drei Veranstaltungen zu fahren.

Hier sind jetzt also die Termine, falls mich jemand besuchen möchte oder Lust hat mitzufahren:

    30. + 31. Mai – Kurvenrausch – Cafe Racer Gold Cup – Spreewaldring
    21. + 22. Juni – Kurvenrausch – Twins meet Classics – Groß Dölln
    9. + 10. Juli – MO-InTeam – Twins Only – Oschersleben

Bei dem Cafe Racer Gold Cup werde ich nicht im Rennen mitfahren, ich hab ja keinen Cafe Racer! :)

Ich hoffe das mit Twins Only klappt noch und ich bekomme einen Platz, denn beim Twins Only wollte ich schon immermal mitfahren und vor allem mal in Oschersleben fahren!

Aber jetzt wo die Termine quasi stehen, hab ich ein festes Ziel bis zu dem meine Basteleien erledigt sein müssen. Die Termine liegen auch relativ dicht zusammen, so das ich dazwischen auch kaum Zeit habe Dinge zu richten. Mal sehen ob das alles klappt, ich freue mich jedenfalls jetzt schon!

Fahrertest

Flattr this!

Heute kam Helmut vorbei und brachte meine Monster, mit frisch gemachtem Service und dem Gabelumbau von HPC. Endlich ist die Dame wieder zurück! :)

Ich konnte es dann nicht lassen und habe sofort den Scheinwerfer abgeschraubt und ein paar Dinge für den Umbau ausprobiert. Zuallererst kamen mal die ABM MultiClip Stummel dran. Helmut war so nett die Befestigungsschellen schon an den Gabelholmen anzubringen, wo er die ja für den Gabelumbau eh draussen hatte.
Ich musste also nurnoch die Stummel draufstecken, fertig! Naja, fast.

Für die ganzen Befestigungsnippel der Armaturen muss ich noch Löcher in die Stummel bohren, dazu muss ich aber erstmal die für mich optimale Position der Stummel rausfinden.. die finde ich nur raus, wenn ich mal damit fahre. Hmm. Eventuell Nippel alle abfeilen und freie Bahn haben? Mal sehen ob ich der Dame das antue.

Die Fittings an der Brems- und Kupplungspumpe müssen auch noch ein bisschen verdreht werden, so wie sie jetzt sind bekommt man die Pumpen nicht weit genug auf die Stummel geschoben da sie mit den Stummelaufnahmen kollidieren.

Nachdem der LSL Lenker dann ab war hab ich mit dem Verkleidungshalter weitergemacht. Meine Prototypen der Halter an den Lenkkopf geschraubt und dann den Verkleidungshalter dran. Ging eigentlich problemlos, bisschen was nacharbeiten muss ich noch aber im großen und ganzen tun die wie sie sollen.

Im Verkleidungshalter hab ich sogar einen prima Platz fürs Cockpit gefunden, erstmal nur provisorisch fixiert… wie so oft! ;)

zweite Anprobe - 03

Inzwischen bin ich ja wieder ein bisschen weg von der Idee eine Vollverkleidung an die Monster zu zimmern, ich beschränke mich vielleicht im ersten Anlauf jetzt auf eine Bikiniverkleidung. Bei eBay hab ich für sehr wenig Geld deswegen eine Rennverkleidung geschossen. Sie muss ursprünglich mal von Kämna gekauft worden sein, allerdings ist sie schon sehr sehr durchgerockt.

Ein erstes Anhalten brachte dann auch gleich ein Problem zu tage: die Verkleidung ist zu lang hinten und liegt auf dem Tank auf. Uncool! Ich hab dann lange lange überlegt was ich nu mache und dann habe ich zur Säge gegriffen! Die Verkleidung ist eh schon so demoliert, selbst wenn ich die total Schrotte ists nicht schade drum.

bla bla bla

Nach dem ersten Schnitt tat es dann auch nicht mehr im Herzen weh und so hab ich sie erstmal ganz plump und gerade gekürzt. Feinschliff kommt später!

Ich finde das kommt schon ganz gut, auch wenn die Verkleidung noch nicht ganz dort ist wo sie hin soll. Was jetzt noch ansteht ist die Halter am Lenkkopflager für den Verkleidungshalter aus dem Prototypenstadium rauszuholen und in Alu anfertigen zu lassen. Dann muss ich noch die Sache mit den Fittings erledigen, ich denke das mache ich im gleichen Atemzug wie Bremsflüssigkeit wechseln. Des weiteren muss ich mir überlegen was ich jetzt in Sachen Verkleidung mache. Ich werde an der jetzt vermutlich erstmal die Passform ausbaldovern, aber ob ich die sonstigen Schäden noch repariere oder doch einfach etwas in besserem Zustand besorge und dann die Form übertrage, weiss ich noch nicht.

Flattr this!

Endlich hat DHL das Paket mit dem Verkleidungshalter einer 900SS bei mir abgeliefert, nachdem sie es fröhlich aus dem Schwarzwald nach Berlin transportiert und dort kurzerhand entschieden haben das es meine Adresse nicht geben würde. Sie es wieder zurück in den Schwarzwald zum Verkäufer lieferten und dann nach kräftigem Vogelzeigen im DHL Shop durch selbigen, es wieder durch die Republik nach Berlin verbrachten. Ökobilanztechnisch ist das gute Stück nun etwas vorbelastet. ;)

Jedenfalls hab ich mich heute mal daran gemacht aus einem Stück Holz einen provisorischen Geweihhalter zu schnitzen. Schön mit der Stichsäge und dem Bohrer. Dann das gute Stück per Kabelbinder ans Lenkkopflager fixiert und das Geweih angehangen. Tada!

Klar ist das nicht sonderlich fest, muss es aber auch nicht. Ist ja nur eine Anprobe!

Dann hab ich die Seitenverkleidungen der 900SL genommen und am Geweih angeschraubt und grob mit Kabelbindern fixiert. Auf der linken Seite wird das schonmal nix mit dem Seitenständer. Auf der rechten Seite ist der Krümmer doch arg im Weg.

Die Lösung wäre also vermutlich da Teile der Verkleidung ab oder auszuschneiden. Bevor ich das aber mache, halte ich nochmal Rücksprache mit Helmut von ducaberti, dem hab ich meine Idee beschrieben und er fand sie spontan geil. Nächste Woche bringe ich die Monster eh zu ihm, dann kümmert er sich um den Gabelumbau bzw. Inspektionsarbeiten. Da denke ich werden wir das mal erörtern.

Von der Linie her finde ich auf jedenfall das die 900SS Verkleidung sehr gut zur Monster passt! Auch finde ich, das mal jemand mein Büro aufräumen könnte! ;)

Ansonsten sind inzwischen Wuchtbock und Reifenmontiermaschine bei mir angekommen, alles im dezenten KTM Orange. Warum auch immer. :)

Reifenmontierkram

Zum selbst Reifenwechseln fehlt jetzt nurnoch bisschen Kleinkram.

PS: Das Geweih bzw. Verkleidungshalter der 900SS wiegt Serie ca. 1,80 kg, mit meinem Rennklimmbimm dranne 1,87 kg.

Flattr this!

Ich glaub, ich bin angefixt. Mit Rennstrecke und so!

Fest steht also, ich will weiter Rennstrecke fahren im nächsten Jahr. Nur des aufsetzenden Krümmers mache mir Sorgen, also war für mich jetzt die Frage was dagegen tun?

Nach einem Telefonat mit ducaberti war dann die Idee meine Gabel überarbeiten zu lassen, mindestens aber härtere Federn einzubauen. Denn die Vorspannung ist schon komplett ausgereizt.
Letzteres ist relativ günstig und könnte ich auch selbst machen, hab ich bei der SV ja auch gemacht. Aber ehrlich gesagt würde ich, wenn ich diese Baustelle aufmache, das gleich wirklich richtig machen wollen und dazu muss die Gabel beim Profi überarbeitet werden!

Dann ist da noch die Reifenproblematik. Auf der Landstraße reichen mir eigentlich auch aktuelle Tourensportreifen, die haben vollkommen ausreichenden Grip und sind bei Nässe spitze. Ich fahre auf der Straße zwar flott, aber doch eher defensiv. Aber da ich ab und zu auf der Rennstrecke fahre, fahre ich halt auch auf der Landstraße Sportreifen, weil wechseln ist halt blöd wenn man das nicht selbst machen kann. Am besten wäre, ein zweiter Satz Felgen, dort Supersportreifen für die Renne drauf und auf der LS Tourensport fahren. Bringt optimale Reifen für beide Einsatzzwecke ohne sich die guten Sportreifen auf brandenburger Landstraßen eckig zu fahren.

Schon ist man bei einem schönen Sümmchen angekommen das man investieren muss und da stellte D. während der Harztour die korrekte Frage: kannste dir dann nicht gleich nen Motorrad für die Rennstrecke kaufen?

Der Gedanke hat mich jetzt ein paar Wochen beschäftigt. Angebote angeschaut, Investition durchgerechnet, die Sache mit der Frau besprochen, hin und her überlegt, nochmal Budgets durchgerechnet, Möglichkeiten abgesteckt etc.pp.

Inzwischen bin ich zu dem Schluss gekommen das ich mir nicht noch ein Rennstreckenmotorrad zulegen werde. Mir ist die initiale Investition zu hoch, zumal das ja nicht nur das Geld fürs Motorrad wäre sondern auch dort wieder Verbesserungen nötig wären die weiteres Geld kosten. Die EVO hab ich schon, sie hat Traktionskontrolle, sie hat Anti-Hoppingkupplung und der Motor hat genug Dampf. Eigentlich ist sie schon ganz gut bestückt. Davon abgesehen finde ich das Motorrad toll! Die Verbesserungen an der EVO kann ich Schritt für Schritt machen.

Ergo fahre ich weiter die EVO auch auf er Rennstrecke und als Winterprojekt werde ich sie dahingehend optimieren, wobei ich alles so machen möchte das ich sie auch weiter auf der Landstraße fahren kann. Einige geben das auf, da bin ich noch nicht.

Ich will so zwei bis dreimal im Jahr fahren. Transporttechnisch bedingt vermutlich in Groß Dölln, STC, vielleicht mal am Lausitzring oder sowas. Den Kurvenrausch auf jedenfall wieder! Erstmal will ich eh nur weiter fahren lernen, mich verbessern, schneller werden.

Auf dem Plan steht also:

– Gabelüberarbeitung, da wird dann wohl bald ein HPC Aufkleber drauf sein
– zweiter Felgensatz oder Reifenmontiergerät/Wuchtbock
– Reifenwärmer, wäre so oder so dran

Eventuell, je nachdem vielleicht auch ein neues Federbein und eine Motorabstimmung. Aber das ist erstmal Sekundär und kann auch bis nächsten Winter warten.

Und da ich auch was zum Basteln will, hab ich mir überlegt ob ich für die Rennstrecke nicht irgendwie eine Vollverkleidung an die Monster bekomme. Das hat den Vorteil das wenn man sich doch mal ablegt, man noch die Verkleidung zwischen Motorrad und Asphalt hat. Windschnittiger ist man natürlich auch. ;)

Mich reizt auch das Projekt an sich, weil viele es andersrum machen. Sich einen 2-Ventilmotor in ein Supersport chassis ala 999 oder ähnlichem bauen. Ich versuche es quasi andersrum, die Verkleidung der guten alten 900SS soll an die EVO.

Ein wenig mit dem Bildbearbeitungsprogramm hantiert habe ich auch schon. Heute abend hole ich in Steglitz etwas verschrabbelte Seitenverkleidungen für einen schmalen Taler bei jemandem ab und im duc-forum gibts einen Verkleidungshalter. Dann fehlt mir noch die Verkleidungskanzel, die gibts aber auch für relativ wenig Geld. Und dann schaue ich erstmal ob das überhaupt irgendwie grob passt, danach überlege ich mir wie die Halter zu bauen sind. Und wenn die Verkleidung so nicht machbar ist, dann verscheuer ich die Teile halt wieder und fahre nackig. :)

1100EVO-900SS

Flattr this!