Stromverkablung

Nachdem sich im letzten Jahr die Navigation auf meinem Androidtelefon als durchaus brauchbar herausgestellt hat hab ich mich entschieden neben der ganzen Rennstreckenbastelei auch was für normale Touren auf der Straße zu basteln. GPS im Smartphone frisst ja immernoch gerne und viel Strom so das die Akkulaufzeit doch eher bescheiden ist. Aber da man ja auf einem Verbrennungsmotor sitzt der jede Menge Strom erzeugen kann, kann man sich dort ja bedienen!

Ich hab mich nach langer Überlegung und mindestens einer Sackgasse dann für ein Kabelset von UltimateAddons entschieden. Dieses besteht einmal aus einem Spannungswandler mit Schalter, einer Sicherung und einer wasserfesten Buchse für das Kabelende zum Telefon. Dieser Teil wird an die Batterie angeschlossen, der Schalter sorgt dafür das man das ganze wirklich komplett abschalten kann.

Das andere Ende besteht aus einem Adapterkabel, eine Seite wasserfester Stecker, andere Seite mini-USB oder was auch immer man braucht. Ich habe jetzt mini-USB gewinkelt und iPhone da.

Wenn man also das Telefon nicht braucht und abbaut, kann man das Adapterkabel mit abmachen und es verbleibt nur die Buchse am Lenker. Des weiteren kann man eben an diese Buchse alle möglichen Adapterkabel hängen, sogar Verzweigungen gibt es. Sehr praktisch! Theoretisch gibt es sogar wasserdichte Gehäuse fürs iPhone etc.pp. Nur für mein Androidtelefon gibts natürlich keines, ausserdem hab ich ja schon eine passende Tasche.

Zwischendrin hab ich aus purer Doofheit noch einen Kurzschluss verursacht der dann zum Glück und soweit ich getestet habe nur die 30A Hauptsicherung durchgebrannt hat. Wirklich, mehr Glück als Verstand!

Flattr this!

You may also like...

One thought on “Stromverkablung

  1. Max

    February 22, 2013 at 5:14pm

    Ich habe in Lenkernähe schon recht lange 2 USB-Buchsen. Einmal eine Eigenbaulösung http://maxed9.de/f2 und einmal eine Fertiglösung http://maxed9.de/14c. Beide tun wunderbar ihre Dienste für Telefon und Navis.
    Beide lasse ich über das Standlicht schalten, da kann man das auch gar nicht vergessen. ;)

  2. Author

    foobar423

    February 22, 2013 at 5:29pm

    Eigenbau wollte ich nicht und die Fertiglösung habe ich in der Tat hier auch liegen! Aber die war mir dann doch irgendwie zu klobig und nicht unauffällig anbringbar wie du ja selbst schreibst!

    Das mit dem vergessen ist ja halb so wild, solange nur die Buchsen am Motorrad verbleiben und nicht der Verbraucher ewig drann hängt ziehen die jetzt auch nicht soviel Strom. Aber abschaltbar wollte ich es dann doch haben.

Comments are closed.