VauZweiRad Pre-Test: Alpinestars SMX-Plus

Beim Motorradfahren spielt Sicherheitskleidung ja eine große Rolle, denn man versucht sich so gut es geht für den Fall eines Falles zu schützen. Beliebig viel Geld kann man dafür ausgeben, Produkte gibt es auf der nach oben offenen Preisskala. Auch wenn man immer hofft dieses Geld quasi umsonst ausgegeben zu haben.

Nachdem bei meinen Rennstreckenbesuchen in 2015 nicht mehr das Motorrad nach Fahrwerkänderungen in Schräglage schliff, sondern die Stiefel ihren Senf abbekamen, waren mir selbige dann doch ein bisschen zu schade für diesen Materialmord! Auch wenn die Daytona Stiefel super bequem sind, es sind Stiefel für Touren über die Landstraße. Bequem, ausreichend geschützt, wasserdicht.

IMG_20151213_010045

Aber eben nicht so richtig das passende Material für die Rennstrecke. Aber solches musste nun her und nach langem probieren im Fachgeschäft viel die Wahl auf die SMX-Plus von Alpinestars.

Die Stiefel haben jede Menge Protektoren, Verstärkungen etc.pp. Die wichtigste Frage ist am Ende des Tages aber: sind sie bequem? Nichts ist nerviger als pieckende nicht richtig sitzende Klamotten welche die Aufmerksamkeit vom Fahren ablenken. Vor allem wenn man immer im Grenzbereich unterwegs ist und alle Hirnkapazität für andere Dinge benötigt.

Also habe ich die Stiefel nach dem Kauf einem kleinen Test unterzogen. Natürlich kann ich nicht im Dezember auf die Rennstrecke und sie dort ausprobieren, denn leider hat sich immer noch kein Mäzen gefunden der mir den Winter auf spanischen Rundkursen finanziert (Aussagekräftige Bewerbungen bitte per Mail)!

Was übrig blieb war ein Indoortest: Hausarbeit! Man bekommt Arbeit erledigt die eh getan werden muss und man kann die Schuhe einlaufen und testen. Eigentlich sollte man die Stiefel natürlich in voller Montur testen, aber das konnte aus Gründen des Arbeitsschutzes nicht stattfinden!

Der Test bestand aus saugen der Wohnung, Putzen des Bades und Wischen des gesamten Anwesens.

IMG_20151212_114410

Das Urteil lautet: Die Stiefel sind bequem und man fühlt sich bei der Hausarbeit sehr gut geschützt. Auch klimatisch bleibt alles im Rahmen.
Nachteile ergaben sich nur bei der Trittlautstärke.

Ich bin gespannt auf den ersten nicht synthetischen Test im April auf dem Spreewaldring!

Flattr this!

You may also like...

Comments are closed.