Die Frage der Ölkühlung

Bisher hatte ich an dem Rennmotorrad erstmal den originalen Ölkühler der 749 verbaut, einfach weil er da war. Mir gefällt aber eigentlich die Position nicht wirklich, wie er da so hinter dem Vorderrad hängt. Also wollte ich mal schauen was es an Alternativen gibt. Zufällig bin ich dann auf den Kühler der Multistrada 1200 gestossen, der sah ganz passend aus und ich konnte so einen Kühler inkl. Leitungen für extrem wenig Geld ergattern!

Das schöne an dem Kühler ist, er passt quasi exakt an die Aufnahmen am Rahmen der 749 an denen original der Wasserkühler befestigt wird! Glück gehabt!

VauZweiRad 1100 2V - 300

Von der Größe her sollte er eigentlich ausreichen, er zumindest ein ganze Stück größer als der an der 1100 EVO Monster und da war es ja temperaturtechnisch gerade noch im grünen Bereich. Falls es dann doch zu warm werden sollte, kann ich den 749 Kühler immernoch dazwischen hängen.

Um eben diese Öltemperatur zu messen gibt es in einem Ventildeckel einen Öltemperatursensor, dessen Temperatur ans Steuergerät geht und dann im 749 Cockpit angezeigt wird. Aber mir fehlte bisher der passende Ventildeckel, ich hatte nur einen mit Aufnahmen für einen Ölkühler. Der passte so aber nicht unter den Tank. Lange hab ich gesucht nach einem Deckel ohne diese Aufnahmen, die MTS1100 hat so etwas zB. ab Werk, aber scheinbar ist so etwas Goldstaub! Ich war schon kurz davor die Flex zu nehmen und die Halter abzuschneiden, aber ich hab zum Glück jemanden gefunden der so einen Deckel rumliegen hatte bei dem jemand genau das schonmal gemacht hatte und so muss ich nicht den Deckel mit den Halterungen zerstören!

Aber warum nur an einer Stelle die Öltemperatur messen!? Der Ölkühler der MTS1200 hat noch eine Gewindeaufnahme für den Öldruckschalter, der ist bei mir ja am Motor. Also war dort ein Loch was eh verschlossen werden musste. In den Kleinanzeigen fand ich dann einen Temperaturfühler mit passendem Gewinde von Koso in rot eloxiert, den gleichen habe ich ja schon an der SV650 verbaut. Jetzt kann ich also dort auch noch die Temperatur abnehmen, sofern ich das möchte. Weil eine Anzeige hab ich bisher dafür nicht. Aber das Loch ist verstopft. :)

VauZweiRad 1100 2V - 277

Die Ölleitungen für die MTS1200 waren natürlich viel zu lang, der Kühler sitzt dort Original im Schnabel. Auch sind die motorseitigen Anschlüsse die Neuen von Ducati benutzten, diese passen bei meinem Motor nicht. Aber die auf der Kühlerseite, die passen an meinen Motor. Also kurzerhand die Schlöuche umdrehen, kürzen und auf der abgeschnittenen Seite mit Dash6 Fittingen zum selbst verschrauben versehen. Schon hat man passend lange Ölkühlerleitungen! Die Verlegung brauchte ein bisschen Zeit, aber jetzt passt es ganz gut!

Jetzt muss ich mir noch zwei Haltebleche zurechtdengeln und dann ist die Ölkühlerfrage erledigt!

Update: Leider haben sich die Stahlflexleitungen beim Test nicht als dicht erwiesen, anscheinend war der Durchmesser der Leitung bisschen zu groß für die Schraubfittinge so das dies nicht gut abdichten konnte. Nun hab ich mir Nylonleitungen mit passendem Durchmesser besorgt und kurzerhand am Motor auch die passenden Aluadapter verbaut. Jetzt sieht es nach Modell schwarze Mamba aus und ist sogar noch ein Stück leichter! :D

Flattr this!

You may also like...

Comments are closed.