Ein WTF Moment

Dieses Posting hat nur bedingt was mit Motorrädern zu tun, aber die Ereignisse fangen in diesem Kontext an.

Gestern, der Rest der Familie war spazieren, fing ich an mal nach einem Anhängerverleih zu suchen damit ich die Ducati entsprechend zur Rennstrecke transportieren kann. Relativ schnell fand ich einen Verleih wo die Preise okay aussahen und der Mietstationen in meiner Nähe hat. Also bemühte ich das Kontaktformular um mir ein Angebot für die drei Termine, zu denen ich den Anhänger brauchen würde, machen zu lassen.

Ich gab meinen Namen und meine Telefonnummer an und wie immer wenn ich irgendwo im Internet eine Mailadresse angeben muss, benutzte ich auch dort den Firmen- bzw. Webseitennamen in meiner Mailadresse um, falls diese dann mal in Spamlisten landen sollte, nachvollziehen zu können welche Webseite/Firma diese verloren hat.
Also für vauzweirad.de würde ich zB. sowas wie meinname-vauzweirad@meinedomain.tld benutzen.
Dies mache ich immer so und ich hab schon mehr als dreimal später so eine Zuordnung vornehmen können, einmal half das einem Shopbetreiber sogar festzustellen das überhaupt was weggekommen war und er dankte mir hinterher!

Jedenfalls schickte ich das Kontaktformular ab und machte mich auf den Weg der Familie beim spazieren Gesellschaft zu leisten. 15 Minuten nachdem ich aus dem Haus war klingelte mein Telefon mit unbekannter Telefonnummer. Ich nahm an das der Anruf von der Verleihfirma kommen würde und war positiv überrascht das sich selbst am Sonntag dort jemand um die Kundenfragen kümmerte!

Am Telefon hatte ich dann den Geschäftsführer der Firma und dieser fragte mich was das mit der Mailadresse auf sich hat. Ich erklärte ihm höflich den Hintergrund (s.o.) und dachte damit wäre die Sache geklärt. Das sah der Herr aber anders und forderte mich kurzerhand auf diese Mailadresse innerhalb von 14 Tagen zu löschen, sonst würde die Sache seinem Anwalt übergeben und dann gäbe es eine Anzeige! Der Firmenname wäre ein eingetragener Markenname etc.pp.

Ich war ein bisschen sprachlos, meine Kinnlade stand weit geöffnet. Da hatte ich im Internet versucht bei jemandem gegen Geld eine Dienstleistung zu erwerben und dann bekomme ich einen Anruf in dem mir mit einem Anwalt gedroht wird!

Ich hab dann versucht dem Herren nochmal ruhig zu erklären was es mit der Mailadresse auf sich hat und ob er die Erklärung verstanden hätte oder sie nur nicht akzeptieren würde. Er meinte dann das wäre die blödeste Erklärung die er je gehört hätte. Ich solle die Mailadresse umgehend löschen und ihm als Nachweis einen Screenshot zusenden. Total verdattert frug ich was er denn für einen Screenshot meinen würde, etwa von einem Mailprogramm wo ich was gelöscht habe oder soetwas!? Ja, das würde ihm reichen. Er würde aber auch von seinem Anwalt überprüfen lassen ob die Mailadresse gelöscht sei.

Das fand ich lustig und ich bat ihn mich nach der Überprüfung wissen zu lassen wie dies vorgenommen wurde.

Er beschwerte sich dann noch das er sich Sonntags mit so einem Mist auseinandersetzen müsse, ich meinte dann auch nur was ich da sagen soll. Wäre jetzt auch nicht so meine Lieblingsbeschäftigung mich am Sonntag am Telefon mit einem Anwalt wegen so einem Unfug bedrohen zu lassen.

Die Krönung kam dann, tatsächlich meinte er das wäre jetzt vielleicht auch nicht der beste Start um ein Geschäftskontakt aufzubauen aber wenn ich die Mailadresse gelöscht hätte könnten wir gerne über ein Angebot reden, da konnte ich nicht anders als ihn laut auszulachen. Das war eine schöne Formulierung, nicht der “beste Start”! Srsly?

Flattr this!

This entry was posted in Blah.

You may also like...

Comments are closed.