Nach der Theorie mit den Zündkerzen, war ich heute mal eine Runde schrauben.

Mit den neuen Zündkerzen bewaffnet und einen kompletten Tag nichts weiter zu tun, hab ich mich in die Werkstatt eingeschlossen. Nach der tollen Anleitung zum Wechseln von Zündkerzen bei der SV vom svrider-forum, waren die Zündkerzen schnell getauscht. Nur die seitlichen Zündkerzen musste ich mir selbst erarbeiten, aber das war einfacher als ich gedacht habe!

Die hintere seitliche Zündkerze bekommt man raus ohne irgendwas abzubauen, die vordere sowieso.

Erstaunliches Ergebnis: Die seitlichen Zündkerzen waren von Denso, die von oben beides NGK! Das bestätigt meine Theorie das die seitlichen Zündkerzen bei den Inspektionen vernachlässigt wurden, wobei die hintere seitliche schon ordentlich abgerockt aussieht. Denn warum sollte die Werkstatt Zündkerzen von verschiedenen Herstellern verbauen!?

Ich würde mal vermuten das der Mechaniker in der Werkstatt schlicht in sein Werkstatthandbuch geschaut hat welches nur die SV bis 2006 (also ohne Doppelzündung) abdeckt und dann stur nach Vorschrift nur die beiden oberen Kerzen getauscht hat. Denn wirklich aufwändig war das jetzt nicht, das ganze hat mich, der das zum allererstenmal gemacht hat, ca. 1 Stunde Arbeitszeit gekostet. Beim nächstenmal würde ich vermuten ist das auch in 30 Minuten erledigt.

Einerseits bin ich ein wenig angepisst von soviel Ignoranz, andererseits kann ich dem Mech da keine Vorwürfe machen, denn der ist nur so gut wie seine Ausbildung und die muss halt vom Händler immer Aktuell gehalten werden. Wenn dann ist also der Händler schuld, gut das ich zu diesem eh nicht mehr gehe.

Die SV läuft jetzt jedenfalls deutlich runder im Stand, auch wenn die ständige Leerlaufdrehzahlanpassung nicht ganz weg ist. Hoch drehen tut sie auch ordentlicher. Abgaswerte kann ich schlecht testen, vielleicht fahr ich mal bei ner Werkstatt vorbei und lasse das Messen. Spritverbrauch werde ich beobachten.

Und was sagt der Popometer? Kurze Runde durch die Stadt sagt: jepp, deutlich besser! Über die Landstrasse muss ich sie noch scheuchen, aber ich bin guter Dinge das meine Theorie gestimmt hat und das Problem jetzt beseitigt. Wiedermal bestätigt sich die Erkenntnis, dass wenn man Dinge selbst erledigen kann, man dies auch machen sollte. Das was dann übrig bleibt kann man immernoch eine Fachwerkstatt machen lassen.

UPDATE: Fährt sich wieder hervorragend auf der Landstraße, bin gestern noch 250 km im Berliner Norden gefahren weil es einfach so einen Spass machte!

Flattr this!

Ja ich bin noch am Leben. Gerade liegt das Motorrad ab quasi auf Eis. Nein es liegt nicht, es schläft unter seine Plane vor dem Haus. Gestern bin ich mal nach ca. einer Woche stehen lassen wieder gefahren. Beim starten ist es mir prompt mal wieder ausgegangen.

Heute fällt mal wieder Schnee, es heisst also wieder OEPNV zum Kunden nehmen *seufz*. Nachts träume ich schon vom nächsten Sommer.

Ansonsten ist mein Montageständer mit Vorderradaufhängung von Kern-Stabi gekommen, hab ich privat jemandem abgekauft, für die Hälfte des Neupreises! War aber noch nicht im Einsatz.

Meine Übergangshandschuhe konnte ich genau zweimal benutzen, dann brach der Winter über uns her.

Ansonsten stehen ein paar Arbeiten am Motorrad an, dazu gibt es jetzt auch eine passende Hobby-Werkstatt die ich zusammen mit Freunden, welche hauptsächlich an Fahrrädern bzw. deren Elektrifizierung (Elekotronenrad) schrauben, aufgemacht habe. Leider hab ich es bisher wegen lauter Erwerbstätigkeit nicht geschafft meinen Kram in die Werkstatt zu bringen, aber ich bin guter Dinge das diese Woche noch zu schaffen. Dann gibts hier auch wieder mehr updates, der MIVV GP will ja immernoch angebracht werden.

Flattr this!