Vorbereitung für Most

Morgen schon geht es gen Süden in die Tschechische Republik! Genauer gesagt zum Motodrom Most! Damit kommt dieses Jahr die neue Rennstrecke pro Jahr auch am Ende der Saison. Hat sich einfach so ergeben!

Da sich der Werkstattkollege inzwischen einen eigenen Bus gegönnt hat, müssen wir dieses mal nicht im Hänger nächtigen und auch das umständliche Transporter oder Hänger abholen entfällt. Sehr angenehm!

Am Mittwoch hab ich dann noch die letzten Vorbereitungen am Motorrad durchgeführt. Am Tank hatte ich auf dem Lausitzring mit mehreren Lagen Gaffer-Tape und einem Stück Pappe den Tank zum Sitz hin etwas abgeklebt weil die CO2 Patrone der Airbagweste scheinbar an den Tank knallt bei irgendeiner Sitzposition olle Macken in den Lack haut. Dort habe ich jetzt großflächig einen Tankschutz aus selbstklebenden Zellkautschuke ausgeschnitten und aufgeklebt. Das gleiche Material aus dem mein Sitz”kissen” ist. Bin gespannt wie sich das bewährt.
Letzteres muss ich in der Saisonpause auch noch mal überarbeiten.

Dann habe ich noch den alten Direktschalthebel von Rizoma, der von dem Sturz beim BnB arg verbogen war, gegen einen neuen gebrauchten getauscht. Ich hoffe ich habe die Einstellung korrekt übernommen. Nicht das ich wieder ewig rumstellen muss wie auf dem Lausitzring! Zur Not hab ich das verbogene Ding natürlich im Sturzteilekasten.

Am Fahrwerk habe ich nichts ändern können. Weder weichere Federn vorne, noch härtere hinten. Dazu fehlt einfach die Zeit. Es lag ja noch der Familienurlaub dazwischen so wie andere zeitraubende Dinge. Aber so kann ich mir das für den hoffentlich ruhigen Winter aufheben.

In Most war ich ja bisher noch nie, ich bin also gespannt wie die Strecke so ist. Viele sagen es wäre super. Ich bin durchaus gespannt!
Auch gespannt bin ich auf eine weitere Anschaffung die ich getätigt habe, eine geschmiedete Alu-Vorderradfelge aus einer 999R. Diese wiegt nur gute 3,2 kg und ist damit ein bisschen mehr als 1 kg leichter als die Gussfelge.
Die spannede Frage für mich ist, ob ich als Grobmotoriker davon etwas merke. Und so ist der Plan das ich am ersten Tag die Gussfelge fahre und für den zweiten Tag auf die Schmiedefelge umrüste, um einen Vergleich zu bekommen. Ergo muss ich am Ende von Tag 1 ein bisschen Schrauben.

Ich werde dann berichten! :)

Flattr this!

You may also like...

Comments are closed.